Achate aus China

Die neuen Achate aus China sind ja jetzt nicht mehr ganz so "neu". Vor etwa 7 Jahren wurden die Achate zum ersten Mal dem westlichen Markt bekannt gemacht, und auch kurz darauf bin ich das erste Mal nach China gereist, mit meiner Schwester Milena als Dolmetscherin. Sie hat zu der Zeit gerade an einer chinesischen Universität unterrichtet und konnte sich einige Tage frei nehmen, um mir bei meiner Reise zu helfen, damit ich nicht verloren gehe.

Die Fundregion ist recht groß, mit vermutlich hunderten einzelnen Fundpunkten in der gesamten Region. Unterschieden wird dabei aber hauptsächlich in die Fundregion der Middle Class Mine, der Traditional Mine, und der High Class Mine. Von jeder Fundstelle gibt es sehr schöne Stücke, aber charakteristisch lassen sie sich doch auch voneinander unterscheiden.
Während die Achate von der Middle Class Mine in der Regel sehr opak wirken und zum Teil eine Ähnlichkeit mit den argentinischen Achaten haben, dominiert in den Achaten von der Traditional Mine die Farbe Rot. 
Die Achate von der High Class Mine kommen aus dem härtesten Muttergestein der Region, mit einer hohen Blasenbildung und oftmals ist an dem Achat auch noch ein Teil des Muttergesteins anhaftend. Schöne gelbe Farbtöne mit feinerer Bänderung und in seltenen Fällen Lagenbänderung sind charakteristisch für diese Fundregion.

Bereits seit 3 Jahren sind die meisten der Fundstellen durch die Regierung bedingt geschlossen worden. Über die Steinbrüche wurden große Netze und Planen gespannt, und Bäume in die Steinbrüche gepflanzt. Eine wieder Eröffnung der Steinbrüche in absehbarer Zeit halte ich für sehr unwahrscheinlich.
Zu Hochzeiten haben mehrere Tausend Menschen in der Achat-Industrie um die Stadt Xuanhua im Nord-Westen Pekings gearbeitet. Das beinhaltet sowohl die Förderung, als dann auch die Verarbeitung der Steine, welche damals hauptsächlich Absatz auf dem chinesischen Schmuck-Markt gefunden haben.

Aufgrund der gezwungenen Schließung sind die Preise für sehr hoch-qualitative Achate bereits kurz später stark gestiegen, denn offensichtlich können jetzt nur noch alte Bestände aufgearbeitet werden.

Die Achate die ich im Shop anbiete sind noch aus den Zeiten zu denen die Steinbrüche geöffnet waren, und viele der Stücke habe ich vorher auch noch nie angeboten. Heute wäre es mir mit großer Wahrscheinlich nicht mehr möglich eine so gute Qualität an Achaten zusammen zu tragen.

Ein direkter Link zu allen chinesischen Achaten die ich habe ist hier:
https://agatebay.de/collections/all-products/china